Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Diese Meldung wird regelmäßig aktualisiert, zuletzt aktualisiert am 25.11.2020

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns an erster Stelle.

Das iDerm bietet trotz der Corona-Pandemie auch weiterhin alle ambulanten Sprechstunden, ambulante Hautschutzseminare und die stationäre berufsdermatologische Rehabilitation (wiederherstellende Rehabilitationsmaßnahme) für seine Patientinnen und Patienten an.

Bitte beachten Sie, dass bedingt durch die Entwicklungen des Coronavirus (SARS-CoV-2) sowie die damit verbundenen behördlichen Empfehlungen sowohl für ambulante als auch stationäre Patienten eine telefonische Rücksprache zur Klärung wichtiger Fragestellungen erforderlich ist, bevor die Anreise an unsere beiden Standorte in Hamburg und Osnabrück angetreten wird.

Wir werden daher alle Patientinnen und Patienten vor dem jeweils geplanten Termin telefonisch kontaktieren.

Gerne können Patienten, zuweisende Ärzte und UV-Träger uns bei Rückfragen zu den einzelnen Angeboten im Vorfeld kontaktieren:

  • Stationäres Heilverfahren in Hamburg und Osnabrück: 0541 969-7402
  • Ambulante Sprechstunden in Hamburg: 040 7306-3261
  • Ambulante Sprechstunden in Osnabrück: 0541 969-2357
  • Ambulante Hautschutzseminare in Hamburg: 040 7306-3466 oder 040 7306-3461
  • Ambulante Hautschutzseminare in Osnabrück: 0541 969-7442 oder 0541 969-2357

 

Desweiteren gilt ab sofort:

An unseren beiden Standorten gilt generell für alle Patienten Maskenpflicht (Mund-Nasen-Schutz-Masken). Wir bitten alle ambulanten und stationären Patienten bereits bei der Anreise einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz (z. B. OP-Maske oder sog. Alltagsmaske aus Stoff) zu verwenden.

Der Besuch von aufgenommenen Patientinnen und Patienten ist bis auf weiteres generell untersagt. Der Kontakt sollte vorrangig telefonisch erfolgen.

Der Zugang von Lieferdiensten (bspw. Pizzalieferanten etc.), die nicht zum Erhalt des Krankenhausbetriebes erforderlich sind, ist bis auf weiteres untersagt.

Prof. Dr. Christoph Skudlik
Chefarzt iDerm

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen im Institut für interdisziplinäre Dermatologische Prävention und Rehabilitation (iDerm). Wir freuen uns, Sie auf unserer Webseite begrüßen zu dürfen.

Wir bieten Menschen mit berufsbedingten Hauterkrankungen ambulante und stationäre, berufsbezogene Diagnostik und Therapie mit dem Ziel, Leistungsfähigkeit und Lebensqualität zu erhalten und wiederherzustellen. Hier erfahren Sie mehr über uns.


Aktuelle Nachrichten

Seit April herrscht Maskenpflicht in Deutschland – wie wirkt sich das ständige Tragen auf unsere Haut aus? Der Chefarzt des iDerm, Professor Dr. med. Christoph Skudlik, befasst sich zurzeit intensiv...

[mehr]

 

Prof. Dr. med. Christoph Skudlik, Chefarzt des iDerm an der Universität Osnabrück und BG Klinikum Hamburg, war am 25. August 2020  in der Live-Sendung "Sprechstunde" im Deutschlandfunk als Experte...

[mehr]

Der mit 1.500 Euro dotierte Hans Mühlenhoff-Nachwuchspreis für gute Lehre ging in diesem Jahr an Dr. Flora Sonsmann (im Bild 2. v. l.), stellvertretende Leiterin des Bereichs Gesundheitspädagogik...

[mehr]

Prof. Dr. Swen Malte John, wissenschaftlicher Direktor des iDerm, zählt für die Redaktion von FOCUS-GESUNDHEIT auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung auch 2020  zu Deutschlands Top-Medizinern. Er...

[mehr]

Das im Zuge der COVID-19-Pandemie empfohlene häufige und jeweils bis zu 30 Sekunden dauernde Händewaschen kann die Hautbarriere schädigen und hierüber zu trockener Haut und im Verlauf zu...

[mehr]
 
Infos für Ärzte
Infos für Patienten
Infos für Kostenträger