Lehre mit Leidenschaft: Dr. Flora Sonsmann erhält Hans-Mühlenhoff Nachwuchspreis

Foto © Universität Osnabrück

Der mit 1.500 Euro dotierte Hans Mühlenhoff-Nachwuchspreis für gute Lehre ging in diesem Jahr an Dr. Flora Sonsmann (im Bild 2. v. l.), stellvertretende Leiterin des Bereichs Gesundheitspädagogik von iDerm. Die Ehrung durch die Universität Osnabrück und Hans Mühlenhoff-Stiftung fand am Donnerstag, 18. Juni, im kleinsten Kreise und unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften statt.

Da sie die Interessenschwerpunkte der Studierenden in ihre Lehrveranstaltungen an der Universität Osnabrück mit einbezieht und durch praktische Tipps zur späteren Unterrichtsgestaltung die Vorlesungen lebendig gestaltet, wurde Dr. Sonsmann nominiert. Zudem geht sie in der aktuellen Situation der Corona-Krise, in der die Lehre ausschließlich digital stattfindet, jederzeit auf die Bedürfnisse der Studierenden ein und versucht die Lehre in dieser schwierigen Zeit zu vereinfachen.

Studierende der Universität Osnabrück schlagen eine Lehrkraft aus der Gruppe der Nachwuchswissenschaftler/innen vor. Bewertungskriterien sind dabei unter anderem die Strukturierung der Lehrveranstaltungen, die Verbindung zur Berufspraxis und die Darstellung komplizierter Sachverhalte. Ein Augenmerk legen die Studierenden ebenso auf der Beratungs-, Feedback- und Betreuungskompetenz der Lehrenden.

Dr. Flora Sonsmann studierte bis 2009 Gesundheitswissenschaften, Biologie und Sport für Lehramt an berufsbildenden Schulen an der Universität Osnabrück. Seit 2007 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Dermatologie, Umweltmedizin und Gesundheitstheorie der Universität Osnabrück und promovierte 2013.

Die Universität Osnabrück und Mühlenhoff-Stiftung wollen mit der Auslobung des Preises die Bedeutung guter akademischer Lehre für zügige Studienverläufe und qualitativ hochwertige Abschlüsse unterstreichen. Die Stiftung wurde 1996 gegründet. Der in diesem Jahr zum zweiten Mal ausgelobte Nachwuchspreis soll Wissenschaftlerinnen und -wissenschaftler fördern, die gerade am Anfang ihrer Lehrlaufbahn stehen.

Weitere Informationen
Pressemeldung der Universität Osnabrück [Nr .106/2020]