Individuelle Lichtschutzberatung - ILB

Sie arbeiten oft oder sogar nahezu das ganze Jahr unter freiem Himmel?

Der Schutz vor der unsichtbaren UV-Strahlung der Sonne ist für Sie ein wichtiges Thema - nicht nur in der Freizeit. Wir möchten Sie dabei unterstützen, Ihren UV-Lichtschutz zu verbessern.

Dafür erarbeiten wir mit Ihnen zusammen eine für Sie passende und praktikable Lösung für den Beruf und den Freizeitbereich.

Was bieten wir Ihnen an?

Die Individuelle Lichtschutz-Beratung ist ein Angebot für Patientinnen und Patienten aus verschiedenen Berufsgruppen, die einen Großteil ihrer Arbeitszeit im Freien verbringen, z. B. im Baugewerbe, in der Land- und Forstwirtschaft, in der Seefahrt oder der Entsorgung. Bei Menschen, die an diesem Angebot teilnehmen, wurden in der Regel schon durch einen Hautarzt Lichtschäden der Haut festgestellt.

Sie werden daher in individuellen Gesprächen von uns umfassend rund um das Thema UV-Lichtschutz aber auch zu den Auslösern von Hautkrebs beraten.

Was erwartet Sie?

Hautärztliche Untersuchung und Beratung zum individuellen Hauttyp

Gesundheitspädagogische Beratung u. a. zu folgenden Themen:

  • Wirkung von UV-Strahlung auf die Haut und mögliche Folgen
  • UV-Lichtschutz am Arbeitsplatz und in der Freizeit

 

Gesamtdauer: bis zu 4 Stunden

Entwicklung eines individuellen UV-Lichtschutzplans

Im Rahmen dieser ärztlichen und gesundheitspädagogischen Beratung wird mit Ihnen gemeinsam ein UV-Lichtschutzplan für die tägliche Anwendung an Ihrem Arbeitsplatz und/oder der Freizeit erstellt. Dieser beinhaltet sowohl organisatorische Möglichkeiten für den Arbeitsplatz als auch persönliche Möglichkeiten, sich vor UV-Strahlung zu schützen.

Was passiert danach?

Nach der Beratung können Sie das neu erlernte Wissen und die erworbenen Fähigkeiten sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Freizeit erproben. Wenn dabei Fragen oder Probleme auftreten, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Was kostet die Beratung?

Die Individuelle Lichtschutz-Beratung erfolgt in der Regel im Auftrag des Unfallversicherungsträgers (z. B. Berufsgenossenschaft) und ist daher für Sie kostenlos. Falls Sie berufstätig sind kann sich Ihr Arbeitgeber die Kosten für den Ausfall Ihrer Arbeitszeit in der Regel von dem Umfallversicherungsträger erstatten lassen.

Unsere Ansprechpartner

Standort Osnabrück

Professor Dr. med. Swen Malte John, Chefarzt
T 0541 969-2357
Mail: johnderm(at)uos.de

Michaela Ludewig, M. A. Gesundheitspädagogik
T 0541 969-7411
Mail: michaela.ludewig(at)uos.de

 

Standort Hamburg

Dr. rer cur. Antje Braumann, Gesundheitspädagogik
T 040 7306-3264 | Mail: a.braumann(at)buk-hamburg.de

Professor Dr. med. Swen Malte John, Chefarzt
T 0541 969-2357
Mail: johnderm(at)uos.de

 

 

 

Bericht an den Unfallversicherungsträger

Ihr Unfallversicherungsträger erhält kurz nach Durchführung der ILB-Maßnahme einen ausführlichen Bericht zur ärztlichen und gesundheitspädagogischen Beratung. Dieser enthält u. a. weitere Behandlungsvorschläge sowie Ihre individuellen Lichtschutzempfehlungen.