Individuelle Fußschutzberatung - IFB

Hautveränderungen an den Füßen können auch mit dem Arbeitsplatz zusammenhängen. Zum Beispiel können durch das Tragen von Arbeitssicherheitsschuhen aus nicht-atmungsaktiven Materialien oder von Gummistiefeln erhebliche Feuchtbelastungen an den Füßen entstehen, die Fußekzeme verursachen oder verschlimmern und Hautinfektionen begünstigen.

Was bieten wir Ihnen an?

Bei Anhalt für beruflich bedingte Hautveränderungen an den Füßen bieten wir eine individuelle Fußschutzberatung an. Diese beinhaltet neben der fachärztlichen Untersuchung eine ca. 2-stündige gesundheitspädagogische Beratung. 

Was erwartet Sie?

Wir wählen zusammen mit Ihnen geeignetes berufliches Schuhwerk aus und suchen nach Möglichkeiten, die Füße optimal vor Risikofaktoren am Arbeitsplatz zu schützen. Zusätzlich findet eine ausführliche Beratung und Untersuchung durch einen bezüglich beruflicher Hauterkrankungen erfahrenen Hautarzt statt. Gesamtdauer: bis zu 3 Stunden.

 

Persönlicher Fußschutzplan

Im Rahmen dieser ärztlichen und gesundheitspädagogischen Beratung wird mit Ihnen gemeinsam ein persönlicher Fußschutzplan für die tägliche Anwendung erstellt. Dieser umfasst unverbindliche Empfehlungen zu geeignetem beruflichem Schuhwerk sowie optimalem Fußschutz- und Fußhygieneverhalten.

Was kostet die Beratung?

Die Individuelle Fußschutzberatung erfolgt in der Regel im Auftrag des Unfallversicherungsträgers (z. B. Berufsgenossenschaft) und ist für Sie kostenlos. Der Unfallversicherungsträger übernimmt die Kosten für den Ausfall Ihrer Arbeitszeit. 

Unsere Ansprechpartner

Standort Osnabrück

Professor Dr. med. Swen Malte John, Chefarzt
T 0541 969-2357
Mail: johnderm(at)uos.de

Anja Hübner, Gesundheitspädagogik
T 0541 969-7408
Mail: anjhuebn(at)uni-osnabrueck.de

 

 

 

 

Bericht an den Unfallversicherungsträger

Ihr Unfallversicherungsträger erhält zeitnah nach Durchführung der individuellen Fußschutzberatung einen ausführlichen Bericht. Dieser enthält u. a. Angaben zur Ursache der Hauterkrankung sowie Therapie-, Hautschutz- sowie Arbeitsschutzempfehlungen.

Diese Informationen erleichtern die Entscheidung über das weitere Vorgehen im jeweiligen Fall und tragen dazu bei, dass Ihnen und Ihrer Haut schnell und nachhaltig geholfen wird.