Berufsdermatologische Sprechstunde

Die berufsdermatologische Sprechstunde steht allen Patienten offen, bei denen der Verdacht auf das Vorliegen einer berufsbedingten Hauterkrankung oder einer berufsbedingten Allergie besteht.

Ziel ist es, die Betroffenen zu beraten und – soweit erforderlich und bei Einverständnis des Patienten – dem behandelnden Hautarzt, dem Betriebsarzt und dem Unfallversicherungsträger Vorschläge im Hinblick auf die Behandlung der Hauterkrankung, Hautschutzmaßnahmen und ggf. weitere Präventionsmaßnahmen zu machen. Daneben steht die Sprechstunde selbstverständlich auch allen Patienten offen, bei denen bereits das Vorliegen einer berufsbedingten Hauterkrankung gesichert ist oder aber eine Berufserkrankung der Haut bereits anerkannt wurde, um entsprechende Empfehlungen vornehmen zu können.

Die Zuweisung erfolgt über die Unfallversicherungsträger. Termine können aber auch von den Betroffenen selbst vereinbart werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der Zuweisung durch die am Heimatort betreuenden Haut- und Betriebsärzte. 

Sprechstunde in Osnabrück (nach Anmeldung)

Montag 13:00 - 15:15 Uhr
Mittwoch und Freitag
09:30 - 12:30 Uhr

Sprechstunde in Hamburg (nach Anmeldung)

Mittwoch bis Freitag 09:20 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr und nach Vereinbarung

Sie erreichen uns in Hamburg Montag bis Donnerstag 08:00-12:00 Uhr und 12:30-16:30 Uhr (Freitag bis 15:00 Uhr) für die Vereinbarung Ihres Sprechstundentermins.